Simply the best:
Pulled Pork
Vor 09/09/2016 12:33:46 von Ronny Loll gepostet

Für perfektes Pulled Pork brauchst Du: gutes Fleisch, viele Gewürze, kräftiges Bier – und jede Menge Geduld. Gemeinsam mit Köstritzer hat Ronny Loll dieses Kracher-Rezept für ultimativ zartes Pulled Pork entwickelt. Außerdem könnt ihr die Zubereitung live erleben: In unserer Men's World Academy in Düsseldorf und in Stuttgart.

Und so geht’s:

Schritt 1:

1 Schweinenacken, ca. 3 kg schwer (ohne Knochen)
5 Zehen Knoblauch
50 ml Köstritzer Red Lager
80 ml Apfelsaft
10 g Kreuzkümmel, gemahlen
10 g Lorbeerblatt, gemahlen
5 g getrockneter Oregano, gerebelt
1 Tl Salz

Den Knoblauch schälen und mit den restlichen Zutaten, außer dem Schweinenacken, in einem Mixer pürieren. Die Mischung auf eine Pökelspritze aufziehen und den Schweinenacken damit „impfen“. Über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

Schritt 2:

2 EL dänisches Rauchsalz, z. B. von Spice for Life
2 EL brauner Zucker
1 TL Korinadersamen
1 TL Pul Biber (türkisches Dönergewürz)
2 Knoblauchzehen, gepellt
2 EL Röstzwiebeln
2 EL Köstritzer Red Lager
1 EL schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Den Nacken aus dem Kühlschrank nehmen und gut abtupfen. Die Zutaten in einem Mörser zerstoßen und den Nacken damit gut einreiben. Den Ofen auf 120°C Ober- und Unterhitze verheizen.

Schritt 3:

100 ml Köstritzer Red Lager
50 ml Apfelsaft
200 ml Wasser

Die 3 Flüssigkeiten in eine ofenfeste Schale geben und diese auf die unterste Ebene im Ofen stellen. Ein Ofengitter darüber schieben und den Nacken so auf das Gitter legen, dass das Fleisch in die Schale abtropfen kann. Den Nacken für etwa 7 Stunden garen, dabei alle 20 Minuten mit der Flüssigkeit aus der Schale einpinseln.

Sobald der Schweinenacken eine Kerntemperatur von mindestens 90 °C erreicht hat: Braten aus dem Ofen nehmen und erst in Alufolie und dann in ein dickes Handtuch einschlagen. Das Pulled Park anschließend etwa 1,5 Stunden ziehen lassen, dann auspacken, mit zwei Gabeln zerrupfen und mit der Flüssigkeit aus der Alufolie mischen.

Das passt dazu:

Coleslaw, BBQ-Sauce, Laugengebäck, ein Tisch voller Freunde – und natürlich ein gut gekühltes Köstritzer Red Lager.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen – wünscht eat&STYLE in Kooperation mit Köstritzer!

Teile dieses Rezept mit Freunden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT