Vor 08/05/2018 09:30:41 von Food-Bloggerin Lena Pfetzer gepostet
35-40 Minuten
3-4 Personen

Endlich ist sie da – die Rhabarber-Zeit. Food-Bloggerin Lena Pfetzer von lenaliciously hat ein tolles Rezept für euch vorbreitet. Brownies müssen nämlich nicht immer etwas mit Schokolade zu tun haben. Wir werfen Rhabarber, Bananen und Kokos in eine Schüssel und freuen uns über eine leckere Alternative, die auch noch gesund ist! Also, gleich ausprobieren.

Das brauchst du:

3 Rhabarber Stangen à 600 gr

2 EL Kokosblütenzucker

120 gr Hafermehl

50 gr Erdmandelmehl

40 gr Kokosblütenzucker

1 TL Zimt

1 TL Kardamom

1 TL Vanilleextrakt

1 TL Backpulver

2 reife Bananen

3 EL geschmolzenes Kokosöl

1 EL Mandelmus

150 ml Kokosmilch

Und so geht’s:

Den Backofen auf 180° vorheizen und eine Form mit Backpapier auslegen. In einer Schüssel die beiden Mehlsorten, Kokosblütenzucker, Zimt, Kardamom, Vanilleextrakt und Backpulver miteinander vermischen. Bananen mit einer Gabel zu Brei zerdrücken und mit Kokosöl, Mandelmus und Kokosmilch unter die Mehl-Mischung heben. Solange verrühren bis ein glatter Teig entsteht.

Die Rhabarber Stangen in gleich große Stücke schneiden und mit Kokosblütenzucker in einer Schüssel mischen.

Anschließend den Teig in die Auflaufform füllen und die Rhabarber Stücke darauf verteilen. Für 25-30 Minuten goldbraun backen.

Brownies abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden.

Foto: Lena Pfetzer
Teile diesen Beitrag mit Freunden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT