2. Platz Düsseldorf
Herrliche Herbsttorte
Vor 30/10/2016 18:23:50 von Food-Bloggerin Sybille gepostet

Diese vielschichtige Herbsttorte aus unserem Motivtortenwettbewerb in Düsseldorf sieht nicht nur fantastisch aus, sondern schmeckt auch wahnsinnig gut. Auf den Boden aus Nuss-Karotten-Apfel-Kuchen und weißer Schokoladenmousse setzte Hobby-Bäckerin Karin Frodyma live auf unserer eat&STYLE-Bühne einen saftigen Kürbis aus gefülltem Eierlikörkuchen und sicherte sich mit ihrer Tortenkreation den 2. Platz im Städtranking!

1. SCHRITT: BAUSTEINE FÜR DEN „ACKERBODEN“

NUSS-KAROTTEN-APFEL-KUCHEN:

400 g Mehl
2 EL Backpulver
500 g Butter
400 g Zucker
8 Eier
2 EL Zuckerrübensirup
2 EL Zimt
300 g gemahlene Haselnüsse
320 g geraspelte Karotte (ca. 6 Karotten)
2 Äpfel
etwas Johannisbeer-Gelee (für Schritt 2)

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Aus den Kuchenzutaten einen Rührteig herstellen und den Teig auf einem großen, gefetteten Blech verteilen. Den Kuchen anschließend für 50-60 Minuten backen.

NAPOLEON-KUCHEN:

150 g Mehl
3/4 Päckchen Backpulver
300 g Margarine
250 g Zucker
7 Eier
150 g gemahlene Nüsse
150 g Schokostreusel
etwas Puderzucker (für den Guss)
Bittermandelaroma (für den Guss)

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Margarine mit den Eiern gut verrühren, anschließend die restlichen Kuchenzutaten (bis auf Puderzucker und Aroma) dazugeben und zu einem Teig vermengen. Den Teig in eine gefettete Backform geben und für ca. 50 Minuten backen. Nach dem Erkalten aus Puderzucker, etwas Wasser und ein paar Tropfen Bittermandelaroma einen zähflüssigen Guss herstellen und auf dem Kuchen verteilen.

WEISSE SCHOKOLADENMOUSSE:

250 g Butter
175 g Puderzucker
300 g weiße Schokolade

Die weiße Schokolade im Wasserbad bei mittlerer Temperatur schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen. Die Butter schaumig rühren und den Puderzucker unter Rühren hinzufügen. Zur Fertigstellung die weiße Schokolade vorsichtig unterheben.

KARAMELLISIERTE WALNÜSSE:

100 g gehackte Walnüsse
60 g Zucker
60 ml Wasser

Das Wasser mit dem Zucker bei hoher Hitze aufkochen. Sobald eine leichte Bräune entsteht, die gehackten Walnüsse hinzufügen und unter ständigem Rühren in der Zuckermasse wälzen, bis sie eine schöne braune Farbe haben. Das Walnusskaramell auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech so verteilen, dass sie nicht zusammenkleben. Anschließend erkalten lassen.

2. SCHRITT: „ACKERBODEN“ ZUSAMMENBAUEN

Den Nuss-Karotten-Apfel-Kuchen nach dem Abkühlen einmal waagerecht durchschneiden und eine Hälfte mit Johannisbeer-Gelee bestreichen. Darauf 1/4 der Schokoladenmousse verteilen und mit den Walnüssen bestreuen. Den zweiten Boden darauf setzen und oben sowie die Ränder mit einem weiteren Viertel der Schokoladenmousse bedecken. (Der Rest vom Mousse wird für den Kürbis benötigt, siehe unten). Abschließend den Napoleon-Kuchen zerkrümeln und darauf verteilen, um die „Ackerboden-Optik“ zu erzeugen.

Tipp:

Wenn Du noch ein paar Kokosraspel grün einfärbst, dann kannst du den „Ackerboden“ noch mit etwas „Unkraut“ verzieren.

eat&STYLE Motivtortenwettbewerb Herbst-Torte

3. SCHRITT: BAUSTEINE FÜR DEN KÜRBIS

EIERLIKÖRKUCHEN:

12 Eier
4 Päckchen Vanillezucker
50 g Puderzucker
1/4 L Öl
1/8 L Eierlikör
500 g Mehl
2 Päckchen Backpulver

Den Backofen auf 165 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Vanille- und Puderzucker zu einer weiß-schaumigen Masse schlagen. Dann abwechselnd Öl und Eierlikör sowie Mehl und Backpulver einrühren.

Zwei gleich große Edelstahlschüsseln mit Backpapier auslegen und jeweils mit der Hälfte des Kuchenteigs befüllen. Anschließend den Kuchen 70-80 Min. im Ofen backen. Zum Ende der Backzeit die Stäbchenprobe machen (Holzstäbchen mittig in den Kuchen stecken; sobald kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig).

APFEL-VANILLE-CREME:

4 Blatt weiße Gelatine
500 ml Apfelsaft
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
370 g Apfelkompott

Die Gelatine einweichen. Aus Apfelsaft, Zucker und Pudding-Pulver nach Anleitung einen Vanillepudding zubereiten. Die Gelatine leicht ausdrücken und im heißen Pudding unter Rühren auflösen. Anschließend das Apfelkompott unterrühren und die Creme kalt stellen, bis sie andickt.
Das dauert einige Zeit.

4. SCHRITT: HERBSTTORTE FERTIGSTELLEN

orangener Fondant
essbare orangene Pulverfarbe
grüner Fondant

Bei beiden Kuchen-Halbkugeln einen dünnen Boden abschneiden, beide Halbkugel vorsichtig aushöhlen und die eine mit der Apfel-Vanille-Creme, die andere mit 1/4 der Schokoladenmousse füllen. Die Böden dünn mit etwas weißer Schokoladenmousse bestreichen und wieder „ankleben“.

Dann den flachen Boden der Mousse-Halbkugel mit Schokoladenmousse bestreichen und auf die andere Halbkugel setzen. Für die Kürbisoptik mit einem scharfen Messer Rillen in die Kugel schneiden. Nun die ganze Kugel mit der restlichen Schokoladenmousse einstreichen und mit orangefarbenem Fondant komplett bedecken. Die Rillen mit orangener Pulverfarbe betonen.

Aus grünem Fondant einen Stiel, ein Blatt und eine Spirale formen und den Kürbis damit vollenden. Den fertigen Kürbis auf den „Ackerboden“ setzen und diesen nach Belieben mit weiteren grünen Fondant-Blättern und Fondant-Figuren ausdekorieren.

eat&STYLE Motivtortenwettbewerb Herbst-Torte

eat&STYLE Motivtortenwettbewerb Herbst-Torte

Teile dieses Rezept mit Freunden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT